Drohnen für die Forstinventur

TitelDrohnen für die Forstinventur
MedientypArticle de journal
Publikationsdatum2016
AutorenBronner G
ZeitschriftForstzeitung
Jahrgang11
Start Page11
Publikationsdatum11/2016
Schlüsselwörterdimension, Drohne, Inventur
Zusammenfassung

In Österreich werden Inventurdrohnen entwickelt. Sie sollen neben dem Baumdurchmesser (BHD) auch den Stammdurchmesser in grösserer Höhe messen, um zum Beispiel dadurch die Schaftform herzuleiten zu können. Auch andere Parameter können durch die Drohne erfasst werden. Eine bisherige Schwäche der Drohen ist die nur geringe Flugautonomie von ca. 20 Minuten: dies führt dazu, dass man sich direkt in den Bestand begeben muss, um den Bestand zu belassen. Als eine weitere Herausforderung sollte die Drohne ihre Position unabhängig von Satelliten bestimmen können, da unter dem Kronendach nur ein unzureichender Empfang besteht. Weiterhin sollte sie klein und leicht sein und eine 3D-Darstellung liefern können.